Biografie Paul Kostabi

Paul Kostabi wurde 1962 in  Whittier, Kalifornien, geboren. Seine  künstlerische Karriere begann als Musiker mit der Punk Band ‚Youth Gone Mad’. Nach seinem Umzug nach New York arbeitete er zunächst für seinen Bruder, den bekannten New Yorker  Künstler Mark Kostabi (Kostabi’s World) und begann dann auch seinen eigenen  Stil zu entwickeln. Er illustrierte zahlreiche Bücher, Alben und Video Cover. Als  Musikproduzent für verschiedene Künstler ist er weiterhin tätig.

Paul Kostabis Malerei  zieht ihre Inspiration aus dem gleichen Lebensgefühl wie seine Musik, dem Punk. Verneinung ästhetischer Perfektion, Rauheit und Unangepasstheit sind Programm.  Die herrschenden Werte und die herrschende Ästhetik werden negiert, provoziert.  Im Mittelpunkt steht das eigene Leiden am Elend der Welt.

In der Street Graffiti Art von Paul Kostabi wird nicht die  handwerkliche Qualität wird gesucht, das Unvollkommene wird betont. Gerade dies  bereitet den Boden für eine besonders kraftvolle, farbige, laute Sprache, in der uns Paul Kostabi seine Welt zu erklären versucht. Die so entstandenen Porträts (oder sind es  Selbstporträts?) , ein Sujet, das er immer wieder aufgreift , lassen uns einen  Menschen erkennen, der oft angstgetrieben und ekstatisch wild einen sehr  persönlichen Dialog mit dem Betrachter sucht, wobei er oft auch sehr eigene,  oft kryptische Zeichen und Wortfetzen verwendet, in der Nachfolge Jean-Michel  Basquiats.

Paul Kostabis Werke sind Weltweit in zahlreichen Museen zu finden.

Auswahl dauerhafter Ausstellungen in Museen:

SolomonR.GuggenheimMuseum of Art, New York

PatersonMuseum, Paterson, New Jersey

New England for Contemporary Art, Brooklyn, Connecticut

Whitney Museum of American Art, video, Paper Tiger Sessions

Nassau County Museum of Art, New York

Museion – Museum of modern and contemporary art, Bolzano, Italy

L’ARCA, Teramo, Ital

 

Paul Indrek Kostabi (born 1 October 1962[1] in Whittier, California[2]) is an American artist, musician, music producer and audio engineer. He is the brother of artist Mark Kostabi.

Kostabi was a founding member of the bands Youth Gone Mad, White Zombie, and Psychotica. Kostabi currently performs with Tony Esposito in the group Kostabeats and with the Walter Schreifels band.

Kostabi became part of the CBGB Festival in 2014 exhibiting paintings alongside photographers Bob Gruen, Michael Lavine and Chris Stein. He also painted live in Times Square while Devo and Jane's Addiction performed.

Kostabi collaborated with Dee Dee Ramone on many paintings, a fanzine called Taking Dope, and illustrated the cover of Chelsea Horror Hotel penned by Dee Dee Ramone.

2012 launches brand Bad Things with artwork on various electronic device covers such as iPhones.

Paul Kostabi paintings are present in permanent collections of:

  • Millennium Museum
  • Museion      Museum, Bozen, Italy